Kontakt

Peter E. Wüthrich

Solothurnstrasse 45

CH-3303 Jegenstorf

+41(0)31 761 21 44

+41(0)79 742 26 24

theater-regie@bluewin.ch

 

theaterleitung@schlosskellerfraubrunnen.ch

 

Privat:

peter.e.wuethrich@bluewin.ch

 

Der Vorverkauf ist offen

Online: www.aargauisches-freilicht.ch

 

Tel.-Reservation: 13 bis 17 Uhr: 079 857 57 22

Schalterverkauf: Gemeinde Windisch (Öffnungszeiten)

 

CHF 59.00 1. Kat.

CHF 135.00 Loge, inkl. Nachtessen und Bedienung auf der Tribüne vor der Vorstellung

Verschiedene Ermässigungen siehe Homepage

CHF 41.00 Nachtessen.

 

Ihr erinnert Euch an meine Inszenierung "Hinter den sieben Gleisen" 2013 in Windisch. Alle Plätze auf der gedeckten Tribüne sind Top, besonders ab der dritten Riehe.

Es erwarten Euch fast 50 Schauspielerinnen und Schauspieler zum Fest von Dürrenmatts

100 und 1. Geburtstag. 

Welturaufführung!

Das Güllenlied: Eine Welturaufführung von Marc Frey, gesungen von Mitglieder des Operettenchores Möriken. 

Bühnenbildmodel von Christian und Peter Schenker 

 

 

 

 

 

 

 

Zum ersten Mal im Schlosskeller: In der Hauptrolle spielt und singt die Musicaldarstellerin Pascale Thélin.

Der Vorverkauf ist offen

Online: www.schlosskellerfraubrunnen.ch/theater

Schalterverkauf: Fr/Sa 13 bis 17 Uhr Karl Schenk Museum im Schloss Fraubrunnen

Tel.-Reservation: Fr/Sa 13 bis 17 Uhr: 079 966 90 28

 

CHF 30.00

CHF 25.00 für Mitglieder Verein Schlosskeller

CHF 25.00 IV, Lernende, Studenten, Schüler

 

Es erwartet Euch eine tolle Komödie mit der Musicaldarstellerin Pascale Thélin in der Hauptrolle.

Ihr kennt ja unseren wunderschönen Theaterkeller, alle 71 Plätze sind sehr gute Plätze mit optimaler Sicht auf die Bühne, besonders die Reihe 1 und 5.

 

Ich bin an folgenden Vorstellungen ab 19.00 Uhr im Schlosskeller anwesend: 15., 16., 28. Juli, 7. und 14. August. Die anderen Vorstellungen bin ich jeweils im Aargauischen Freilicht anzutreffen. 

v.l.n.r. stehend: Micha Kauer, Alain Thélin, Pascale Schüpbach, Pascale Thélin.

Sitzend: Margot Utiger, Regisseurin Veronika Herren-Wenger, Christine Carpi

Bühnenbildskizze von Rolf Gygax